Anführer der Klageweiber

Datum. 2022

Material. Plantane, Acryl

Da liegt er nun,

gebrochen in all seiner Pracht.


Der Starke liegt im Staub,

geblendet von der Sonne und die Menge,

die jeden Sieg ekstatisch bejubelte,

steht stumm und versteinert da.

Der Held hebt klagend sein Hand der Menge empor,

doch wortlos, angeekelt wendet sie sich ab.
Der gnadenlose Blick der Masse,

die kalte Gleichgültigkeit,

lassen den Helden erschaudern,

wie von deren Auswurf bespuckt.

Voller Tapferkeit und Tatkraft,

stand er all die Jahre zuvor mit seiner glänzenden Rüstung vor der Menge,

die nun nach seinem Untergang lechzt,

zur Unterhaltung,

um das eigene Gewissen zu belügen, um nicht selbst zu verzweifeln.

Spottfigur zur allgemeinen Belustigung.

Was bleibt dem Starken, wenn all seine Stärke im Staub liegt?

Jetzt bleibt er in seiner Ausgegrenztheit und Verstoßenheit alleine zurück,
mit all seinem Verlangen nach einer Güte,
die ihn nicht verloren gehen lässt, 
jemand der ihm nachgeht.
Auf der Suche nach Annahme in all seiner Gebrochenheit.

Und noch einmal hebt er jammernd trotzig seinen Arm der abgewendeten Menge entgegen, 
als Anklage gegen die Mitleidslosigkeit dieser Welt,


der Anführer der Klageweiber.

Anführer 2.jpg
Anführer 1.jpg